Wie nehme ich am schnellsten 5kg ab? Montignac??? Glyx??

zurück weiter

Mitglied seit 18.02.2005
3 Beiträge (ø0/Tag)

Huhu Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen!

Hmm, nicht daß Ihr jetzt glaubt, ich bin so eine radikale Diättante, aber ich möchte 3-5kg abnehmen.

Meine Hosen passen schon nicht mehr, alles kneift und zwickt!

Meine Tante hat mir jetzt Montignac emfohlen, bzw. eben die Glyx-Methode, ist ja ziemlich ähnlich.
sie hat damit in wenigen Monaten ohne Hunger über 15kg abgenommen.

Was haltet ihr davon oder habt ihr andere Vorschläge?

Bitte kommt mir aber jetzt nicht mit Sport, denn ich habe einen 20 Monate alten Sohn zuhause, und an Fitneßstudio oder so ist da gar nicht zu denken! hechel...

Ich gehe eh jeden Tag spazieren, zwischen 1 und 2 Stunden.

So, für euere Tipps wäre ich dankbar!

lg
Nicole
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.10.2004
556 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo Nicole,
ich glaube die frage sollte nicht lauten \"wie nehme ich am schnellsten 5 kg ab\" sondern \"wie nehme ich dauerhaft 5 kg ab\".
Denn am schnellsten wäre natürlich ne Nulldiät. Die ist aber weder gesund noch empfehlenswert noch von dauerhaftem Erfolg.
Ich habe im letzten halben Jahr mit einer fettarmen Ernährung 10 kg abgenommen.
Und ich habe auch nicht gehungert.
Zum Sport kann ich dir nur sagen. Wenn du jeden Tag nur eine viertel bis eine halbe Stunde trainierst ist das auch schon ein Anfang. Und das kannst du auch Zuhause z.B wenn der kleine schläft oder spielt. Ich weiß ja nicht in welchem Tempo du Spazieren gehst, aber falls der Kleine noch im Kinderwagen sitzt kannst du ja einfach schneller spazieren.
Das verbrennt auch schon Kalorien.
Ansonsten achte halt einfach auf eine gesunde ausgewogene und fettarme Ernährung.
Eine bestimmte Diät möchte ich dir nicht empfehlen. Denn jeder Mensch ist anders und nimmt auch anders ab
Hruß Kuschelbaerchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2004
2.794 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo Nicole,


nach Montignac hab ich auch schon \"Diätet\" war für mich aber nichts, weil man halt schon sehr auf
Kohlenhydrate verzichten muss (ich ess kein Fleisch deshalb wars vielleicht noch schwieriger)
Aber meine Mutter hat dadurch auch ein paar Kg abgenommen, sie isst heute noch an manchen Tagen danach, wenn sie wieder ein bisschen zu viel drauf hat Na!

Wie wäre es denn einfach mit viel Gemüse? Obst...oder aber der guten alten Kohlsuppe? Lachen


Liebe Grüße
Miriam (die auch gern 5kg weniger hätte *ups ... *rotwerd*)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.08.2003
3.805 Beiträge (ø0,73/Tag)

Da würde nur ne 1000kcal-Diät mit Abends nichts mehr essen helfen, das will ich dir aber nicht raten! Denn wenn du wieder normal ißt, nimmst du das doppelte zu! Ich hab jetzt in 2 Wochen 2kg abgenommen, nicht arg viel, aber ich hoffe dauerhaft. Ernähre mich bewußter, wenig Süßes und 2-3x die Woche Sport!
Iß einfach weniger, vor allem weniger Fett! Schreib dir mal ne Woche auf, was du alles ißt, man glaubt garnicht, wieviel kcal und Fett man täglich unnötigerweise ißt! BOOOIINNNGG....

Ich wünsch Dir viel Erfolg!

LG
julia.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.02.2005
710 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Nicole !

Mein Freund hat mit einer etwas anwender-freundlicheren Version der Glyx-Diät innerhalb
von 3 Wochen 5 kg abgenommen. Er hat sich wie folgt ernährt:

morgens und mittags:
- entweder 2 Joghurts, 1/2 l Buttermilch oder 1 Ayran
- oder 2 Knäcke (mit wenig Kohlenhydrate) mit Magerquark und Diätmarmelade

abends, aber vor 18 Uhr:
- Steak oder anderes kurzgebratenes Fleisch bzw. Fisch
- dazu entweder gebratenes Gemüse oder Salat

Bei Bedarf ist dann abends auch mal ein bis zwei Gläschen Wein und Sekt erlaubt !

Und da ich keine Diät machen muß, habe ich für mich einfach noch Nudeln oder Brot
dazugemacht ... So brauchte ich nicht für jeden extra einkaufen und kochen ....

VG
Chicco

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2003
54 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Nicole,

ich würde die Low Carb Methode empfehlen. Man isst weniger Kohlenhydrate (Nudeln, Reis, Kartoffeln, Brot) und dafür mehr Gemüse und auch etwas mehr Fleisch. Die Idee dahinter: durch die Kohlenhydrate steigt der Blutzucker zu hoch, Insulin wird ausgeschüttet, Blutzucker fällt- du hast wieder hunger. Ich mache mir dann gerne auch einen Riesenteller mit Wurzelrohkost. Da habe ich auch etwas zu kauen und sitze länger an meinem Teller. Schmeckt Abends statt \"Abendbrot\" superlecker.Auch Zucker der in Fruchtsäften enthalten ist ist nicht zu unterschätzen. Fertige Cappuccino-Pulver aus der Dose enthalten auch viel Zucker und obendrein zuviel Fett. Viel Erfolg
LG Urmel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2005
8 Beiträge (ø0/Tag)

low carb ist gut, ich mach gerade bcm und hab nach anderthalb wochen
schon drei kilo runter. und dank meiner körperfett-waage bin ich auch sicher,
dass das keine wasser-kilos sind sondern wirklich pures fett.
bcm kannst du beim arzt machen (precon.de) oder auch selbst (vitaforum.de).
du trinkst zweimal am tag einen (wirklich leckeren) drink und einmal am tag
darfst du reichlich aber ausgewogen essen. wichtig ist aber, dass zwischen den
mahlzeiten mindestens vier stunden liegen und zwischendurch darfst du nichts (!)
essen. schon bei kleinigkeiten (bonbon, kaugummi, ein stückchen schokolade)
geht dein insulinspiegel wieder hoch, du unterzuckerst bekommst hunger und in
der zeit, wo der insulinspiegel so hoch ist, kann kein fett verbrannt werden.
deshalb sind auch fruchtsäfte und alles, was zucker enthält - zwischendurch zumindest - verboten.
ist am anfang schwer, man gewöhnt sich aber schnell dran und dann fluppt es wirklich gut.
ich kenne viele in meinem bekanntenkreis, die damit echt guten erfolge erzielt haben.
und vor allem: die kilos bleiben auch langfristig weg !
versuchs einfach ;o)

alles liebe,
qsternchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.09.2003
6.322 Beiträge (ø1,22/Tag)

Hallo Sternchen,

das mit dem Insulinspiegel ist aber ein ziemliches Märchen, so funktioniert der Fettabbau nicht. Wenn es trotzdem funktioniert, dann weil Du insgesamt weniger Energie aufnimmst, als Du verbrauchst. Aber glaube mir, wenn Du die gleiche Nahrungsmenge so verteilst, dass Du jede halbe Stunde etwas isst, nimmst Du genausoviel ab wie mit den Zwangspausen!

Viele Grüße

Marc
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2005
8 Beiträge (ø0/Tag)

hey marc,
du bist mir aber auf den fersen, was ?
also ich glaube an das märchen mit dem insulinspiegel - habs mir schon von
vielen (darunter auch ärzte) bestätigen lassen und es klingt ja auch logisch.
und selbst wenn nicht: fürs essverhalten ist jedenfalls gut,
denn so gewöhnt man sich die pausen ab und nascht nicht ständig Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2005
8 Beiträge (ø0/Tag)

oehm - man gewöhnt sich die pausen natürlich AN ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.09.2003
6.322 Beiträge (ø1,22/Tag)

Hallo Sternchen,

nö, ich war zuerst hier. Na!

Es klingt logisch, ist aber trotzdem falsch. Wenn Insulin im Blut die Verbrennung von Energieträgern (ob Fett oder KH spielt keine Rolle) unterbindet, woher kommt dann nach dem Essen die Energie für die Körperzellen? Ich denke mal, die Esspausen schaden nicht - es sei denn, sie provozieren Heißhunger. Sie sind aber zumindest unnötig; über Ab- und Zunehmen entscheidet nach wie vor nur die Energiebilanz. Aber wenn Du Dich mit dem Programm wohlfühlst, wird es für Dich ok sein.

Viele Grüße

Marc
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2004
550 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

ich mache seit sechs Wochen WW und habe seitdem ohne zu hungern oder mir was zu verbieten inzwischen sechs Kilo abgenommen. Das deckt sich ungefähr mit den Raten, die die anderen WW-ler im Ernährungsforum so angeben. Es ist abwechslungsreich, selbstbestimmt und ausgesprochen flexibel und auf eine dauerhafte Ernährungsumstellung angelegt: Gute Fette, Calcium- Obst und Gemüse- Portionen sowie eine ausreichende Trinkmenge gehören dazu, ohne das irgendwas verboten wäre. Wenns dich interessiert, hier stehen alle Infos, die wichtig sind. Ansonsten einfach mal ins Ernährungsforum schauen. Ich bin übrigens auch der Meinung, dass möglichst schnell nur den Jojo-Effekt heraufbeschwört, also reine Zeitverschwendung ist. Dauerhaft ist besser (mal abgesehen, dass Wunderabnahmen à la \"6 Pfund in 2 Tagen\" sowieso nur reiner Wasserverlust sind und keine echten Fettabnahmen sein können).

lg, gege1

nehme schnellsten 5kg Montignac Glyx 1398103860

*Die Hoffnung stirbt zuletzt.*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.02.2005
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Nicole,

nachdem ich nun auch schon einige Diäten versucht habe, empfehle ich WW,,, es hilft wirklich,,, Dauerhaft

Ich habe innerhalb von 2 Monaten 4 Kilo abgenommen und mußte nicht hungern.

LG
Ela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2004
121 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo
ich kann dir leichter leben in Deutschland empfehlen siehe auch

/forum/2,50,137497,4/Leichter-leben-in-Deutschland-macht-keiner-mit.html

kannst mich gerne anschreiben
lg fuereinLaecheln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.02.2004
1.359 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hmmm ...

hi erstmal!

5 kg in kürzester Zeit??? Kein Problem!

Ich würde zu einer Unterschenkelamputation raten. Das käme sicherlich so ungefähr hin. Gewichtsmäßig meine ich!

Let´s rock!
pasti
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine