Welche Blumen brauchen wenig Wasser?


Mitglied seit 14.04.2006
643 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Gartenfreunde,
ich möchte morgen eine Schale für ein Urnengrab pflanzen.Die Pflanzen sollten jedoch mal 2 -3 Tage ohne Wasser auskommen da mein Vater nicht jeden Tag gießen kann.Bei den zu erwartenden Temperaturen in den nächsten Wochen wohl ein Problem...Sie kommt an eine Urnensäule d.h. sie ist von Regen und direkte Sonne etwas geschützt.Letztes Jahr wurde diese von einem Blumengeschäft gestaltet aber ich weiß nicht wo, da es ein Trauergast mit gebracht hat.Leider weiß ich auch nicht mehr was alles drinnen war.Die haben tatsächlich von Juli bis in den Oktober gehalten.Villeicht habt ihr ja Ideen für mich,
Vielen Dank schonmal,

Liebe Grüße,
Haselmaus


Wenn du einmal glaubst,auf der Schattenseite der Welt zu stehen,denk einfach daran die Erde dreht sich!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.04.2004
60 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Haselmaus,
wie wäre es mit einer Schale voll Sukkulenten?
Die kommen mit sehr wenig Wasser aus,können volle Sonne vertragen und sind winterhart.
Es gibt jede Menge Sorten,von Hauswurzen bis Hängesedum.
Sie blühen schön,sehen aber auch danach noch gut aus.

LG,erolina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.1999
4.503 Beiträge (ø0,69/Tag)

Hallo Haselmaus,

wie wäre es mit Geranien? Ich gieße meine Kästen etwa alle 4 Tage - die kommen aber auch mal eine Woche ohne
Wasser aus. Es gibt sehr schöne stehende Sorten (mit gefüllten Blüten) und bei mir blühen sie immer bis Okt./Nov.!

Viele Grüße
Lexi



no comment
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.05.2006
8.101 Beiträge (ø1,92/Tag)

hallo

ich hab auch spontan an sedum gedacht bzw sukkulenten,

die sehen klasse aus,halten hitze aus und brauchen wenig wasser und es ist mal was anderes


gruss suse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2004
9.264 Beiträge (ø1,85/Tag)

Hallo,

es gibt ein Granulat, das man beim Einpflanzen der Erde beimischt und das dann das Wasser speichert. Meine Mutter hatte mit ein Tütchen geschenkt. Das war ein englischer Hersteller. Ich habe es für einen Kübel mit relativ wenig Erde und vielen Lieschen verwendet. Das hat sehr gut geklappt.
Vielleicht machst du dich mal in einer ordentlichen Gärtnerei schlau.
So wie ich dich verstehe, werden die Pflanzen im Halbschatten stehen und dem Wetter nicht so ausgeliefert sein. Da würden sich ja Lieschen sogar anbieten.

Liebe Grüße Ulrike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.02.2004
3.719 Beiträge (ø0,74/Tag)

Ich habe auch schon Schalen gesehen, die mit Lavendel und Gräsern bepflanzt waren.
Die haben mir sehr gut gefallen, und ich denke, dass die mit wenig Wasser gut auskommen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.08.2004
2.364 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hi,

Wenn Du Lavendel und eine kleine Rose nimmst sollte das gehen. Hast Du die Schale schon oder kannst Du noch eine mit Wasserreservoir besorgen? Die sind genial für solche Zwecke, gibt es aber nur aus Kunststoff. Ich hatte vor ein paar Jahren auch eine Schale (Keramik) am Grab stehen, da habe ich unten eine Schicht Erde rein, dann einen zerschnittenen Vlies-Putzlappen und in die Erdschicht drüber noch Blähtonkügelchen gemischt. Das ging auch sehr gut, der Lappen und die Tonkügelchen haben genug Feuchtigkeit aufgenommen, um einige Tage zu überbrücken und es gab auch keine Staunässe.

Liebe Grüße


Katzitatzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.07.2006
77 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

in einem anderen Forum habe ich gelesen, daß dort gute Erfahrungen mit der Compo wasserspeichernden Blumenerde gemacht wurde () Erfahrungen habe ich aber selber nicht gemacht.

Bezüglich schattenverträglicher Pflanzen würde ich mich in einer Gärtnerei schlau machen (momentan fallen mir nur folgende ein: Fleissige Lieschen, Eisbegonien, Fuchsien)

Viele Grüße
kira333
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.


Partnermagazine