Bei mir wurden rote Blutkörperchen im Urin festgestellt...

zurück weiter

Mitglied seit 09.05.2007
318 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo zusammen,

heute morgen wurde bei mir im Urin rote Blutkörperchen und etwas Eiweiss festgestellt. Der Gyn meinte, ich sollte
mich nicht beunruhigen, er hält weitere Untersuchungen nicht für erforderlich. Ich muss einfach mehr trinken (2,5 Liter ), was
ich in letzter Zeit definitiv nicht getan habe.
Trotzdem bin ich irgendwie etwas beunruhigt, hatte jemand schon mal so etwas und kann mir weiterhelfen?
Hab mir heute erstmal Brennesseltee gekauft, der soll die Nieren ja gut durchspülen.

Danke für Eure Antworten im voraus.
mfg
Biniveggi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.12.2008
41 Beiträge (ø0,01/Tag)

hallo biniveggi,

ist verständlich, dass du beunruhigt bist, klingt ja auch irgendwie erschreckend, ist aber definitv eine sache, die ein arzt beurteilen muss, und kein forum. blut und eiweiß im urin können viele ursachen haben, gerade bei frauen auch einfach mal verunreinigungen durch die vaginalflora/regelblutung sein, und zu einer fundierten bewertung von sowas gehört das gesamtbild (weitere beschwerden, grunderkrankungen, alter, menge an blutkörperchen und eiweiß im urin, weitere urinzusammensetzung....) und ärztliche erfahrung.
ohne nähere umstände zu kennen, würde ich dir raten, dich an die vorgabe mit dem trinken zu halten (viel wasser und tee) und eventuell in zwei wochen beim hausarzt vorbeizuschauen und dir dort ein nachkontrolle und gleichzeitig zweite meinung einzuholen.

und vorallem: genieß das frühlingswetter, so lange es noch da ist!
beste grüße,
vivani
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.05.2007
318 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Vivani,

vielen Dank für die aufmunternden Worte; ich habe auch vor, in einigen Tagen mir beim Hausarzt eine zweite
Meinung anzuhören.
Bis dahin werde ich trinken trinken trinken....

Alles Liebe
Biniveggi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.12.2009
8.607 Beiträge (ø2,98/Tag)

Genau - vertraue deinem Arzt und mach in einen Tagen eine Kontrolluntersuchung

Alles Gute
Lore
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
9.067 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallo Biniveggi,

als erstes solltest du darauf achten, nicht mehr als einen Viertel Liter Brennesseltee pro Tag und auch nicht länger als 3 Wochen am Stück [Ausnahme Kur (4-8 Wochen)]zu trinken Achtung / Wichtig

Viele Grüße

A Friend
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
5.758 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo,Biniveggi

Das muss nichts zu bedeuten haben.

Letztes Jahr ist bei mir bei einer Routineuntersuchung auch Blut im Urin festgestelt worden, ganz minimal, mit dem Auge nicht zu erkennen. Ich hatte auch keine Schmerzen oder irgendwelche Symptome.

Bin dann zum Urologen überwiesen worden. Er hat einen Ultraschall gemacht, konnte auch nichts erkennen, dann wurde mir ein Kontrastmittel gepritzt und die Nieren und die Blase wurden geröntgt, ebenfalls ohne Befund.

Zum Abschluss wurde dann noch eine Blasenspiegelung gemacht, ebenfalls ohne Befund. Der Arzt sagte, in den meisten Fällen hat Blut im Urin, wenn es sehr wenig ist, keine Ursache.

Aber bei der Ultraschalluntersuchung und Röntgen haben sie bei mir zwei dicke fette Gallesteine entdeckt, die nach einer schweren Gallenkolik vor vier Wochen entfernt wurden. Vorher wußte ich überhaupt nicht, dass ich Gallensteine hatte, und hatte auch nie Probleme deswegen.

LG
Barbie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.07.2010
47 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hm..irgendwie hört sich das für mich nach einer Blasenentzündung an? Hat er sowas gesagt? Ansonsten ist wirklich viel trinken ganz ganz wichtig, denn gut ist es nie wenn im Urin Blut und Eiweiß festgestellt wird, denn die Nieren sollten sowas eigentlich nicht durch lassen, also das Eiweiß nicht.

Würde vielleicht noch zu einer Cranberry-Kur Raten. Das würde zumindest bei einer Harnwegsinfektion helfen. Schadet aber so oder so auch nicht.

Eine Nachkontrolle finde ich auch ratsam, man will ja wissen was so in sein em Körper vorgeht.

Lg Anni
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.06.2010
273 Beiträge (ø0,1/Tag)

Für mich klingt das ebenfalls nach einer Blasenentzündung. Solltest du ein Brennen oder gar Schmerzen beim "Kleinen Geschäft" haben, spricht dies ebenfalls dafür.
Ich würde auf jeden Fall dazu raten, baldmöglich einen zweiten Arzt eine Urinproble machen zu lassen und auf Bakterieninfektionen prüfen zu lassen.
Sollte es oben genanntes sein, wird dir ein Antibiotika, wahrscheinlich Amoxicilin (ein Pennicilin mit weitem Wirkspektum) verschrieben, welches du dann nehmen musst, bis die Packung leer ist, so war es bisher zumindest bei mir.

Aber ganz egal was es ist, BLut im Urin ist nie normal, daher solltest du auf jeden Fall noch einen zweiten Arzt konsultieren...

Ach übrigends: Bei Einnahme von Antihystaminika (Antiallergika) kann sich die Urinprobe verfälschen, daher, wenn du welche nimmst, weise den Arzt darauf hin, sonst könnte der Befund verfälscht sein!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.02.2010
6.176 Beiträge (ø2,18/Tag)

Hallo,

auch überschüssiges Vitamin C kann den Test verfälschen.

Bei mir zeigte ein Routinetest auch einmal ziemlich viel Blut im Urin an. Da ich allerdings keine weiteren Symptome hatte, fragte meine Homöopathin genauer nach und es stellte sich heraus, dass mein tägliches Schüsselchen rohes Sauerkraut frisch aus dem Fass soviel Vitamin C beinhaltete, dass der Überschuss ausgeschieden wurde und das Testergebnis verfälschte.

LG
Cacao_noir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2008
13.273 Beiträge (ø4,03/Tag)

vielleicht solltest Du noch mal nachfragen, wieso Sauerkraut, bzw. Vitamin C sich als Blut, also als Erythrozyten im Urin niederschlagen.
Vitamin C wird kristallin ausgeschieden.
Gruß Mo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.11.2005
928 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo

Ascorbinsäure kann mit den Reagenzien auf den Teststreifen reagieren und somit den
selben Farbausschlag wie Blutkörperchen hervorrufen, somit ist der Test dann falsch
positiv.

LG Doornkat
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.08.2008
8.107 Beiträge (ø2,39/Tag)

Hallo!

@Mojo: Pfeil nach rechts Vitamin C wird kristallin ausgeschieden. Pfeil nach links
Das kann ich mir nun nicht vorstellen; Vitamin C ist hervorragend wasserlöslich, und da Urin recht viel Wasser enthält, scheint es mir unlogisch, dass sich das Vitamin C nicht darin lösen sollte.

Liebe Grüßle vom Schwobamädle
rote Blutkörperchen Urin festgestellt 2073415162

rote Blutkörperchen Urin festgestellt 3337726252

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.08.2007
15.163 Beiträge (ø4,04/Tag)

Hallo,

ein Arzt, der das nun wirklich gelernt hat, hält das Untersuchungsergebnis für unbedenklich und weitere Maßnahmen für nicht erforderlich. Aber per CK-Ferndiagnose hast du jetzt mindestens eine Blasenentzündung. Frag noch ein paar andere Foren, vielleicht stehst du ja schon kurz vor dem Nierenversagen.

Im Ernst: wenn der Arzt keine Behandlung für nötig hält, dann musst du auch nichts weiter machen. Eine richtige Blasenentzündung spürt man schon, da geht man ganz freiwillig wieder zum Doktor.

Liebe Grüße
Salvy

"Wer nichts weiß, muss alles glauben" (Marie von Ebner-Eschenbach)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
9.067 Beiträge (ø1,57/Tag)

@ Mojo,

kennst du Dieter Nuhr?

Wahrscheinlich nicht, denn sonst hättest du dich z.B. hier: //de.wikipedia.org/wiki/Ascorbinsäure schlau machen sollen!


Pfeil nach rechts Vitamin C wird kristallin ausgeschieden. Pfeil nach links

Für so nen geistigen D*****ff gibt es auch noch Punkte.


um Fassung ringend

A Friend
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2001
44.840 Beiträge (ø7,64/Tag)

@ A Friend, wo und wofür gibts Punkte ???? BOOOIINNNGG....

Liebe Grüße Uschi
Man sollte ruhig schreiben was man denkt. Nur sollte man es zuvor bedenken.
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine