2 Weisheitszähne herausoperieren.....und dann?

zurück weiter

Mitglied seit 03.03.2011
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
Ich muss mir wahrscheindlich 2 Weisheitszähne herausoperieren traurig .
Es wird die nächsten Wochen auskommen.
Hat jemand Erfahrubg damit?
Wie lange wird man damn Krank geschrieben? Bin Bäckerin und arbeite in einem kleinen Betrieb...da muss es etwas organisiert sein hechel...
Ist es sehr schmerzhaft?

würde mich über ein paar Erfahrungsberichte freuen.

lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2011
423 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hey,

also ich hab drei Zähne gezogen gekriegt, allerdings jeden an einem anderen Tag. Die sind immer Do gezogen worden, Fr. war ich krankgeschrieben. Beim ersten hab ich noch ne Woche lang Ibuprofen genommen, bei den anderen beiden wars nach dem Freitag schon wieder ok. Und den Fr. in der Woche drauf wurden dann die Fäden gezogen.
So schlimm ist das nicht!

Liebe Grüße,
enebya
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2011
21 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

hab vor 1 Woche alle vier Weisheitszähne rausbekommen mit Vollnarkose. Der erste Tag war nicht so schlimm da ich eine Betäubung hatte und nichts gespürt habe. Doch als die Schmerzen anfingen war das purer horror. Du hast zwar Schmerztabletten aber es tut trotzdem weh. Am zweiten Tag wurden meine Wangen erst dick und ich musste die ganze Zeit kühlen, kühlen, kühlen. Ich bin bis heute Krank geschrieben und muss am Montag wieder in die Schule. Schmerzen hab ich keine mehr und meine Wangen sind zwar fast abgeschwollen, doch jetzt sind sie gelblich geworden. Aber ich denke bis Sonntag müsste das weg sein. und was das Essen betrifft muss ich sagen das ich immernoch nur Suppe trinken und Joghurt essen kann. Das mit dem Joghurt ist wesentlich besser, klappt aber erst nach ca. fünf Tagen. Am ersten Tag darfst du sowieso keine Milchprodukte zu dir nehmen. Deine Zähne kannst du auch nicht putzen die ersten paar Tage und deswegen musst du deinen Mund mit Kamillen-oder Salbeitee ausspülen.

Aber ich denke bei dir wird es halb so schlimm sein da du nur 2 Zähne rausbekommst. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Ich wünsche dir viel Glück.

Liebe Grüße, Fleischfresser
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.12.2009
8.607 Beiträge (ø2,99/Tag)

Hallo,

ich habe da ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht.

Beim 1.mal wurden an einem Tag beide unteren Weisheitszähne gezogen. Einer ging nur sehr schwer raus, auf der anderen Seite hat sich die Wunde entzündet.
Ich hatte heftige Schmerzen, musste jeden Tag zum Zahnarzt und war tatsächlich eine Woche krank geschrieben Welt zusammengebrochen

Danach bin ich einige Jahre nicht mehr zum Zahnarzt *ups ... *rotwerd*


Später habe ich mir beide Weisheitszähne oben ziehen lassen.
Ich war Freitagabends der letzte Patient in der Praxis, habe mich anschließend mit Schmerztabletten ins Bett gelegt, die ganze Nacht durchgeschlafen und bin morgens putzmunter aufgewacht. Keine schmerzen, keine sonstigen Probleme (außer ein Pochen in den Wunden beim Bücken) und bin abends auf eine Party als wäre nie etwas gewesen.

Alles Gute
Lore
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.04.2010
755 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hi,

ich war damals 17 glaub ich ... erste die beiden linken, 14 Tage später die beiden rechten Weisheitszähne! Eingriff an sich ist nicht schmerzhaft gewesen, unangenehm wegen der "Prorkelei" ja, aber nicht schmerzhaft (dafür gab´s ja die Spritzen)!

Die Wangen sind dann angeschwollen, aber 2 Tage später war ich wieder in der Schule. Farbe änderte sich täglich, mal blau, mal grün, dann gelb Lachen ... sieht zwar kacke aus, gibt aber weiß gott schlimmeres Na!

Ich persönlich empfand es damals als nicht so dramatisch!

LG
Doc
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2005
30.447 Beiträge (ø6,98/Tag)

Hallo zusammen!


Laß Dich nicht bange machen! Manchmal geht das ganz ohne Probleme ab!



Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.04.2010
846 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo,

das Einzige, was ich unangenehm fand, war das Nachbluten und der damit verbundene Blutgeschmack im Mund. Ich habe den ersten Tag nur mit Spucken verbracht. Bücken geht dann nicht zu gut(blutet dann halt immer mehr), aber da kann man sich ja darauf einstellen. Man muss sich überwinden den Mund aufzumachen, dann ist es kein Problem. Breichen muss auch nicht sein. Am 2. Tag habe ich schon einen Burger gegessen, zwar auf der anderen Seite gekaut, aber ich habe auch nicht 4 Wochen deswegen gehungert.
Wenn der Zahnarzt fähig ist, wird es nicht schlimm. Lass Dir erklären, was der Arzt machen muss in deinem Fall, dann ist die Angst nur halb so groß. Bei den Weisheitszähnen unten ging bei mir einer nur mit Müh und Not raus und beim anderen hätte sogar nachgespritzt werden müssen,aber das war danach alles nicht schlimm ( und ich habe schon eine Geburt und einen Kaiserschnitt hinter mir, ich kenne Schmerzen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ) Dabei hatte ich mich auch auf Horror und Hamsterbacken eingestellt.
Nein, Spaß bei Seite, da gibt es ganz viele Horrorgeschichten, wahrscheinlich nur um die freien Tage vorm Chef zu rechtfertigen. Als Mutter und Hausfrau bekam ich keinen gelben Schein, da kann ich Dir also keine Auskunft geben. Wichtig ist hinterher das Spülen mit Chlorhexamed, damit es sich nicht entzündet und die Kontrolle beim Arzt.

Du wirst sehen, es ist nicht schlimm. Informier Dich beim Arzt und laß dich nicht verrückt machen. Es hängt ja immer vom eigenen Schmerzempfinden ab. Das kannst nur Du selber einschätzen.

Viel Glück,
backmandu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.11.2011
224 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo!
Bei mir war es wie bei Fleischfresserrr!
Ich bin froh das alle auf einmal rauskamen, so mußte ich da durch mit den Schmerzen.
Das schlimmste ist, das bei mir ein Nerv verletzt wurden ist, und somit die Hälfte meines Kinns taub ist.
Bei mir ist es 5 Jahre her!
Ist Risiko- aber laß Dich nicht verrückt machen, ich gehöre zu den Ausnahmen traurig
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.02.2004
2.897 Beiträge (ø0,58/Tag)

hi

du bist bäckerin und musst auch schwer heben, deshalb wirst du wohl 2 tage ausfallen. entweder wirklich vor dem we extrahieren lassen am besten am do. dann kann der za am freitag nochmal kurz auf die wunde schaun.........oder am montag damit du fürs we geschäft wieder fitt bist.

lg stopsele
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.03.2006
1.446 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo!

Mir wurden die Weisheitszähne quasi in der Mittagspause unter örtlicher Betäubung gezogen und ich bin danach wieder zur Arbeit gegangen. Tat hinterher ein bisschen weh, war aber gut auszuhalten. So schlimm ist das nicht, bzw. muss es nicht sein.
Viel Glück!

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.08.2011
297 Beiträge (ø0,13/Tag)

Huhu,

ich denke dass es bei jedem anders ist. Da spielen einige Faktoren eine Rolle, z.B. wie schmal bzw. breit der Kiefer ist, ob der Zahn gerade oder schief gegen einen anderen steht etc.....Bei manchen steht er ja so schlimm dass die Schmerzen nach der OP um einiges besser zu ertragen sind als vor der OP! Was denn nun?

Wie es bei dir aussehen wird kann dir nur dein Zahnarzt sagen.

Jedenfalls viel Glück und gute Besserung!

Liebe Grüße, Nella!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.01.2012
14 Beiträge (ø0,01/Tag)

Bei mir wurden auch alle 4 rausgeholt.
Alle waren noch unterm Zahnfleisch.
Jede Woche wurde einer gemacht.
Der erste war der "schlimmste".Schief gewachsen,beim ersten Versuch ein Stück abgebrochen.Den rest dann unter viel Anstrengung rausgezogen,da hatte der Arzt schon etwas Mühe.Man spürte einen ganz starken Druck,als reisst der Arzt gleich da komplette Gebiss raus.Schmerzen waren es nicht direkt,nur "Panik" vor dem Unbekannten.Schlimmer war eigentlich der Gestank von dem verbrannten Zahnfleisch (damit er den Zahn frei bekam) Und der wiederliche verbrannte Geschmack davon.
Und wenn die Betäubung nachlässt,auch nicht angenehm,ich hatte zudem noch ne total dicke Backe.
Und innen war auch geschwollen,mußte immer aufpassen nicht draufzubeissen.
Die oberen waren nicht so schlimm.
Lass dir vorsichtshalber Schmerztabletten mitgeben,und Krankschreibung,wenns ein schwieriger Fall ist.Ich bin nach mittags wieder von der Arbeit nach Hause.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2012
12 Beiträge (ø0,01/Tag)

Bei mir kamen auch alle 4 raus, allerdings auf 2 Eingriffe, jeweils rechts oder links, verteilt.

In meinem Fall war es das Schlimmste, was ich bisher beim Arzt durchmachen musste. Da die Zähne noch unter dem Zahnfleisch waren, wurde ein Loch in den Kiefer gefräst, ein Meißel reingesteckt und dann wurde der Zahn rausgehebelt, wobei ich mit dem Kiefer dagegen drücken musste (an dem Tag hätte ich gern denjenigen, der die Betäubungsspritzen erfunden hat, knutschen können). Wochen lang sah ich aus als hätte ich einen Tennisball in der Wange, weil mein Bindegewebe sehr schwach ist. Der Zahnarzt war auch geschockt, als ich zum ­Fädenziehen kam.

@ Yasest: Wie lange du ausfällst, hängt von deinem Körper ab (wie schon erwähnt, wurde reagiert jeder Körper anders) und vor allem von der Art, wie deine Zähne entfernt werden. Hast du den Arzt danach gefragt, wie lange du ausfällst?

Liebe Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.08.2006
3.537 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo,


ich hatte auch vier.........
Sie wurden in zwei OP´s entfernt,danach war ich jeweils zwei Wochen krank
geschrieben Was denn nun? Was denn nun?arbeitete damals im Verkauf
Den Mund konnte ich nicht richtig öffnen,geschweige denn kauen.....
Für die Schmerzen bekam ich Dolomo ( gibt´s für Tag und Nacht )
Am Anfang ist es besser eher breiige/flüssige/weiche Nahrung zu sich zu nehmen Na!


Liebe Grüße

••○••○ ♥ ♥ rübchen ♥ ♥ ○••○••


2 Weisheitszähne herausoperieren 1244440610



Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2004
382 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

Schmerzen waren auszuhalten, am ersten Tag danach mit Schmerzmitteln.
Der Chirurg ließ mich während der OP mit meinem Walkman (schon länger her...) meine Lieblingsmusik hören.
Er riet auch, danach Kühlpacks in feuchte Waschhandschuhe zu packen und damit die Backen von aussen zu kühlen. Aber nicht zu lange, so lange die Betäubung noch wirkt. Hat prima gegen die dicken Backen geholfen.
3 Tage Krankschreibung.

Alles Gute,
Chris
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine