Wer hat Erfahrung mit Periphere Fazalisparese ??

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.12.2003
502 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo @ all,
seit Dienstag hat mein Göga rechtseitig eine Gesichtslähmung, wer hat mit dieser Krankheit Erfahrung??

LG
Bawisch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.10.2004
2.450 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hallo!
Wie wird er behandelt? Mit Cortison Tabletten?
Lieber Gruß aus dem Badnerland!
Sabl

Erfahrung Periphere Fazalisparese 1017496620

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
3.163 Beiträge (ø0,55/Tag)

Hallo Bawisch,

eine Fascialis - das ist der Gesichtsnerv - Parese kann ganz unterschiedliche Ursachen haben, es ist somit keine Krankheit im eigentlichen Sinne, eher ein Symptom. Ursache kann eine Virusinfektion sein, ein Schlaganfall, eine Nervenentzündung oder ahnliches. Insofern ist es schwierig, genaueres dazu zu sagen, frage besser den behandelnden Arzt.

LG Sofi
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.12.2003
502 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,
ja, fünf Tage soll er jetzt erst mal Cortison nehmen. Ihm wurde in der Klinik Wirbelseulen Flüssigkeit entnommen und das Ergebnis bekommen wir erst in 8 Tagen. Wir hoffen halt das sich die Lähmung nach und nach zurück bildet.

LG
Bawisch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.09.2004
342 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hi!

Wenn es das ist, was ich denke, dass es ist, dann hatte meine liebe Nachbarin es auch.

Zu merken war es eigentlich hauptsächlich wenn sie lachte (und sie lacht viel).
Bekommen hat sie es auch in der dunklen (!) Jahreszeit. Alles deutete auf einen Vitamin B - Mangel hin.
Seit dem nimmt sie regelmäßig ein hochdosiertes Vitamin B - Präparat und die Krankheit ist nicht wieder aufgetaucht. Ab und an bemerkt sie selbst etwas, aber der \"Zuschauer\" sieht es nicht...



LG und gute Besserung an deinen GöGa

Moon
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.04.2004
1.005 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Bawisch,

ICH!!! Ist noch gar nicht lange bei mir her, hatte es selber, bei mir war auch die gesamte rechte Gesichtshälfte betroffen, und das Auge ging auch nicht richtig zu, ich dachte ich wäre im falschen Film.
Schau mal hier
Ich habe jede Menge Tabletten bekommen, Cortison, Antibiotikum und noch ein dickes Herpesmittel. Angeblich war es bei mir der Herpes, wobei meine Neurologin meint, das es vielleicht auch doch meine MS sein konnte, was aber auf keiner Kernspinaufnahme bestätigt wurde.
Mein Hausarzt meinte das es auch sein kann, das man gar nichts fände, das hätte man oft, man würde die Leute von Kopf bis Fuss um drehen, aber es wäre nichts zu finden. Bei mir hatte man dann noch Blut abgenommen, um nach Borreliose zu schauen, und da ich abends nach meinen Arztbesuch noch einen dicken Herpes an der Nase bekommen hatte, habe ich am nächsten morgen noch mal nach gefragt, ob es auch das sein könne, und wie der Bluttest gezeigt hatte, Volltreffer, jede Menge Herpes Zoster Viren haben sie gefunden.
Ich kann deinem Mann nur sagen, er soll den Kopf nicht hängen lassen, ich hatte anfangs das Gefühl, das es noch schlimmer wurde und konnte mir gar nicht vorstellen, das das wieder weggeht, aber ich kann sagen, ich sehe wieder aus wie vorher und es geht alles wieder. Er soll schön Fratzen ziehen, auch wenn er sich bekloppt vorkommt. Hier findest du auch so noch ein paar Informationen.
Also Kopf hoch, es sieht gar nicht schlecht aus, wird bestimmt wieder, auch wenn er es nicht glauben kann, ging mir genauso. Gute Besserung und viele liebe Grüße.
Nicole
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2005
7.301 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallo Bawisch

ich nehme an, dass die Diagose vom Arzt gestellt wurde

wir behandeln in unserer Praxis Facialisparesen mit
Strom, da wird auf die Gesichtshälfte eine
Pergonaemaske gebunden und Exponentialstrom
verabreicht, ca 10 x behandelt (je nach Schwere der
Lähmung), zusätzlich ist es wichtig, dass das Auge mit
einem Uhrglasverband nachts geschützt wird
(Austrocknung) - daneben medikamentöse Behandlung


lg Mima


Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.12.2003
502 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Nicole,
erst mal vielen Dank für Deinen Beitrag. Du kannst Dir bestimmt vorstellen das mein Göga im Moment am Boden zerstört ist. Wir leben wie gesagt in ständiger Hoffnung.
Wer so etwas noch nicht gehabt hat kann froh sein. Es ist wirklich sehr schlimm.
Warst Du krank geschrieben ? Und für wie lange ?

LG
Barbara
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.12.2003
502 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Mima,
wir haben uns ja auch belesen und da steht das die Behamdlung mit Strom keinen Erfolg bringen würde.

LG
Barbara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.04.2004
1.005 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Babara,

sag deinem Mann er soll den Kopf nicht hängen lassen, es wird bestimmt wieder. Ich weiß, jetzt kann ich das schreiben, aber ich weiß noch genau, wie ich mich gefühlt habe, ich hatte auch voll die Panik, das ich immer so aussehen werde, und war auch total am Boden zerstört.
Ich weiß auch noch genau, wie es war, als die erste winzig kleine Zuckung im Gesicht zu sehen war. Ich habe gedacht, ich platze vor Glück.
Ich war krank geschrieben, und zwar die ganzen sechs Wochen des letzten Jahres. Habe erst wieder am 2. Januar angefangen zu arbeiten. Meine Neurologin wollte das Risiko nicht eingehen, das ich dann richtig mit einer Erkältung oder ähnlichem flach liege, da durch die ganzen Tabletten mein Immunsystem total platt war.
Bei was für einem Arzt ist dein Mann denn in Behandlung? Mir hat da echt ganz toll meine Neurologin zur Seite gestanden. Seit wann ist das bei deinem Mann? Noch frisch oder schon was länger? Ich kann echt nur sagen, es dauert echt, bis sich was zeigt. Deshalb KOPF HOCH!!!!
Liebe Grüße
Nicole
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.01.2004
1.496 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo Barbara

ich hatte das im September/Oktober/November 2004......abends hatte ein Aug ein wenig unkontrolliert gezuckt....am nächsten morgen konnte ich die linke Gesichtshälfte nicht mehr bewegen! Klasse! Da kam Freude auf!

Nehme an, dass dein Mann bei der Kernspinn war.....dann sind ja Dinge wie Tumor, Nerv eingeklemmt etc ausgeschlossen....außerdem Blut abgenommen und auf Borrelien, \"Entzündungen\", Herpes etc untersucht. Wenn das alles ausgeschlossen ist, ist es nur eine Frage der Zeit! Der Spaß kann in 3 Wochen vorüber sein, aber auch 3 Monate dauern....auch 6 Monate sind drin....

Wenn sich das Auge nicht schließen lässt.....Bepathene Augencreme damit das Äuglein nicht eintrocknet.....und hört sich jetzt vielleicht doof an....aber abends beim Schlafen das Auge einfach von Hand runter drücken bzw. schließen....das hilft!

Allgemein sollte sich dein Mann viel viel Ruhe gönnen....keine Stress...relaxen....Solarium alle 2 Tage auf niedriger Stufe ist gut....außerdem hochdosierte Vitamin B12 Tabletten...das hilft den Nerven sich zu generieren.

.....öhm.....ich schreib dir noch´ne KM....hab damals recht nützliches Tips bekommen...muss aber erst suchen!

Grüßle und gute Besserung
e-hasi

P.S: Am besten immer mit Strohhalm trinken..... YES MAN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2005
7.301 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallo Barbara

steht da auch, warum es keinen Erfolgt bringen würde ?!

ich bin in einer neurologischen Praxis tätig und wir haben
immer wieder Pat. mit dieser Diagnose
nach genauester Abklärung mittels MR, CT, Blutbefunden
kann bei den meisten Pat. die Stromtherapie eingesetzt werden
und zwar mit Erfolg


lg Mima


Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.12.2003
502 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Nicole,
also er hat das seit Dienstag abend, war erst beim Hausarzt und der hat ihn mit Verdacht auf leichten Schlaganfall in die Kliniik geschickt, vorher hat er Blut abgenommen bekommen.
In der Neurol. Abteilung der Klinik haben sie auch wieder Blut abgenommen und dann die Flüssigkeit von der Wirbelsäule entnommen ( was nicht sehr angenehm war). Auf das Ergebnis müssen wir jetzt 8 Tage warten.
Von der Klinik aus soll mein Göga Cortison nehmen und sein Auge mit Salbe und dem Verband schützen.

LG
Barbara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2005
7.301 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallo Barbara

meine postings beziehen sich natürlich auf
Pat., wo sicher keine Neuroborreliose oder
eine entzündliche Grundkrankheit vorliegt

ich wünsche deinem Mann alles Gute
und dass sich die Ergebnisse nicht bestätigen


lg Mima


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.04.2004
1.005 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Barbara,

das mit der Punktion des Rückenmarks kenne ich auch, ist echt keine schöne Sache, aber man kann ja viel aushalten. Hat er denn keinen Neurologen, bei dem er in Behandlung ist? Waru, haben die ihn denn punktiert? Was soll das zeigen?
Als das bei mir war, haben die wirklich nur Blut abgenommen, mich ins MRT (Kernspintomografie) geschickt, und noch die Nervenleitgeschwindigkeit gemessen. Aber da hat wahrscheinlich jeder seine anderen Ansatz.
Woher kommt ihr? Könnte euch eine tolle Neurologin empfehlen, wenn ihr aus der Nähe von Bochum kommen würdet.
Liebe Grüße.
Nicole
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine