mein sohn schläft nicht durch (19 monate)

zurück weiter

Mitglied seit 23.04.2010
6 Beiträge (ø0/Tag)

hallo zusammen,


ich habe einen 19 monate alten sohn und das problem das er nicht mehr durch schläft. mein mann und ich sind noch zu haue ( er krankheitsbedingt und ich mutter urlaub). bis jetzt war es noch einigermaßen auszuhalten doch im august soll er in kinder und wir (mein mann nächsten monat) arbeiten. dsa wird es echt schwer wenn sich das mit dem schlafen nicht ädert. wir wissen nicht weiter und sind am ende unserer kraft. das schlimme ist er hat ne trotzfase und macht tags über auch kräftig krach naja und nachts eben auch. habe mit dem kinderarzt schon gebruchen tja viel ist nicht bei rum gekommen und schlaflabor oder so was bringt auch nichts die meinten am telefon er sei hyperaktiv. kann man jetzt halt was man will davon. (ich nicht viel).

kann mir bitte jemand einen tipp geben. weiß sonst nicht an wenn ich mich wenden soll.


danke euch im voraus.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.08.2007
15.163 Beiträge (ø4,04/Tag)

Hallo,

wie sieht denn euer Tag aus? Kann er sich draußen denn auch richtig austoben? Und wenn er nachts aufwacht, bleibt er dann lange wach? Und wieso seid ihr am Ende eurer Kraft? Erzähl doch mal genauer.

Liebe Grüße
Salvy

"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (J.W.v.Goethe)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.05.2009
8.444 Beiträge (ø2,7/Tag)

Hallo Christin !

Auf jeden Fall habe ich die Erfahrung mit unseren Kindern gemacht, das sie abends ein
ganz festes "Zu-Bett-geh-Ritual" brauchten...und das nicht erst, wenn sie schon drin lagen,
sondern schon vorher.

Hyperaktiv Wichtige Frage : Das würde ich ja wohl mit einem Arzt abklären und keiner Telefondiagnose
glauben.

LG Annelierse
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.08.2007
15.163 Beiträge (ø4,04/Tag)

Ein gesundes Kind mit 1 1/2 bis 2 Jahren kann einen Erwachsenen ohne weiteres schaffen. Dazu muss es nicht hyperaktiv sein. Ich vermute, das Kind ist tagsüber nicht ausgelastet. Wieviel schläft er denn tagsüber? Wann geht er zu Bett, wann steht ihr morgens auf?

Liebe Grüße
Salvy

"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (J.W.v.Goethe)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.10.2002
10.566 Beiträge (ø1,92/Tag)

Hallo,

erstmal auch von mir die Frage nach eurem Tagesablauf. Und Du schreibst, er schläft NICHT mehr durch. Seit wann ist das denn so, bzw. hat sich um diesen Zeitpunkt herum etwas geändert. Ist es jede Nacht so? Wie äußert sich denn das Nicht-Durchschlafen? Die Trotzphase ist völlig normal, die haben wir schon seit ein paar Monaten (Gianni ist ebenfalls 19 Monate alt), jedoch haben wir kein Durchschlafproblem. So ein Zu-Bett-Geh-Ritual halte ich schon für wichtig. Und ich kann mir vorstellen, wenn er dann in die Kita kommt, dass er abends ausgepowert sein wird, den ganzen Tag mit anderen Kindern spielen, jeden Tag was Neues dazulernen, etc., ich kann mir gut vorstellen, dass sich die Schlafprobleme dann vielleicht von selbst erledigen. Und diejenigen Ärzte, die Dir am Telefon gesagt haben, er sei hyperaktiv, die streich mal ganz schnell aus Deinem Telefonbuch, evtl. sogar nen anderen Kinderarzt suchen, denn ein Kinderarzt, der Dir ein Schlaflabor empfiehlt (es sei denn, es gäbe med. Aspekt dazu, die entnehme ich aus Deinem Posting aber ganz gewiss nicht), also....

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Liebe Grüße von Patzi

sohn schläft 19 monate 1385231963

sohn schläft 19 monate 4207183342
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2010
6 Beiträge (ø0/Tag)

sein tag sieht wie folgt aus: er steht morgens zwischen 7:00 und 9:00 uhr auf. danch zähnchen putzen und frühstücken das klappt auch alles ganz gut. dann gehen wir mit ihm raus. auf den spielplatz will er nicht fängt direkt an zu schreien wenn er sand sieht Lächeln . um 11:30 gibt es mittag. muß dazu sagen er ißt nur brot morgens, mittags, abends. dann spielen wir mit ihm. um 15:30 gibt es banane, äpfel verträgt er nicht und anderes obst ißt er nicht. ja dann wieder spielen je nach wetter raus. um 17:30 abendbrot. mittags und abens essen wir mit ihm zusammen. dann um 18:30 zähnchen putzen danach ins bett mit kassette. das klappt auch alles soweit und ab 22:00 uhr gehts los und das die ganze nacht. das fing vor 1 jahr an. wie gesagt bis jetzt war es ok da wir zu hause sind doch nu wird es schwierig. er hört sehr gerne musik fals das hilft. Lächeln .
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.06.2009
662 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo

Mit meiner kleinen hatte ich auch so ein ähnliches Problem sie wollte nachts nicht schlafen war bis um 12 Uhr nachts wach. schlief am nächsten Morgen bis um 8. um 12Uhr mittags wurde sie ekelhaft. vor halb zwei schlief sie mir aber nachmittags nicht. dann bekam ich sie fast nicht wach. Jetzt macht sie keinen mittagsschlaf mehr. Geht dafür um halb neun ins Bett schläft morgens bis um neun und ist den ganzen Tag aktiv.
Das war aber auch eine harte Zeit, hatte es aber vorher mit unseren Kinderarzt so abgesprochen. Er sagte mir aber das manche Kinder mittendrin solche Phasen haben können.
Vielleicht braucht dein Sohnemann auch nur einen kleinen Schuck zu trinken und´dann legst du ihn wieder in sein Bett.
Das wichtigste ist das du nicht genervt, gefrustet (auch wenns schwer ist) bist sondern ganz lieb erklärst das es nacht ist, alle schlafen auch die ganzen Tiere und das er am nächsten Tag wieder spielen kann wenn es hell ist und die Sonne Lacht.


Kopf hoch das wird schon wieder.
LG martina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.10.2002
10.566 Beiträge (ø1,92/Tag)

Hm, vielleicht ist die Zeitspanne zwischen 7 und 9 Uhr einfach zu lange, für ein geregeltes Aufstehen bei einem Kind in dem Alter. Macht er denn Mittagsschlaf? Wenn nein, vielleicht ist er übermüdet. Oder aber, vielleicht ist das Zubettgehen einfach zu früh für ihn? Ich muss dazu sagen, dass mein Sohn sehr spät schlafen geht, dass das aber wohl ein Erbe meinerseits ist, ich bin als Kleinkind auch sehr spät schlafen gegangen, ist wohl so hängengeblieben durch meine ital. Verwandtschaft, da gehen in den allermeisten Familien bereits die Kleinkinder relativ spät schlafen. Wir stehen meist gegen 8-9h auf, eher 8.30h, dann gibts Frühstück, dann wird ein bißchen gespielt. Dann kommt er für ca. 2 Stunden in den Laufstall, damit ich die Wohnung auf Vordermann bringen kann. Dann gibts Mittagessen, danach Mittagsschlaf für etwa 1 Stunde und dann wird entweder in der Wohnung gespielt oder wenn das Wetter passt wird rausgegangen und jetzt, wo es langsam wieder wärmer wird, sind wir den ganzen Nachmittag, bis spät abends in unserem Garten, wo er sich totspielen kann. Nachmittagsessen gibts unterschiedlich, zwischen 15.00h und 16.00h und Abendessen gegen 19.00h.Und dann gehts spät. gegen 21.00h ins Bett, im Sommer auch mal etwas später. Für unseren Sohn passt das perfekt, er ist dann müde genug, um schlafen zu gehen, aber nicht übermüdet, dass es in Theater ausartet.
Ich will jetzt damit nicht schreiben, dass ihr euren Sohn ebenfalls so lange wach lassen sollt, um gottes willen, jeder hat nen anderen Rhythmus, aber vielleicht würde 1 Stunde länger wachbleiben das ganze verbessern.
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Liebe Grüße von Patzi

sohn schläft 19 monate 1385231963

sohn schläft 19 monate 4207183342
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.08.2007
15.163 Beiträge (ø4,04/Tag)

Was genau macht ihr mit ihm, wenn er nachts wach wird?

Liebe Grüße
Salvy

"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (J.W.v.Goethe)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.06.2009
662 Beiträge (ø0,22/Tag)

Wenn ich es so lese habe ich auch die Vermutung das er evtl zu früh ins Bett geht. Versuch es halt mal das du ihn evtl ein bisschen länger wach läßt.
Lg Martina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2010
6 Beiträge (ø0/Tag)

das mit dem später schlafen werde ich auf jeden fall mal aus probieren. die nacht ist es so das er trinkt und dann wieder schläft er schläft auch nur mit licht. habe manchmal das gefühl das er vor etwas angst hat aber kann auch ne einbildung sein. wir wissen auch nicht wann der punkt war wo er nicht mehr durch geschlafen hat aber war von geburt an ein halbes im krankheus (hatte einen herzfehler und schwere lungenentzündung). bin das letzte mal nicht da geblieben weil ich nervlich nicht in der lage war nur tagsüber. mach mir deswaegen auch vorwürfe. vieleicht liegt es daran. ich weiß es nicht mehr wie ich es machen soll. hunger hat er die nacht nicht haben wir schon getestet. teilweise ist er auch nur wach ohne trinken das dauert dann ne halbe stunde oder stunde bis er wieder ins bett will ohne zu schreien. habe angst das ich ne schlechte bin wnn ich nicht aufstehe und zu ihm gehe. zur zeit dteht mein mann die nacht auf und dann eben tagsüber. wir sind übermüdete im gegensatz zu ihm er springt den ganzen rum. mittags schläft er 1 1/2 stunden wenn überhaupt. er bekommt noch 4 zähnchen. und die lassen sich echt zeit damit raus zu kommen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.06.2009
662 Beiträge (ø0,22/Tag)

Also eine schlechte Mutter bist auf keinen Fall. Mit Solch einen Schicksal hat der arme kleine auch keinen tollen Start gehabt. Wenn er nachmittags schon 1 1/2 std. schläft und abends dann auch schon um halb sieben ins Bett geht. dann ist er viel zu viel ausgeruht und sieht dann abends das schlafen nur als kurze Erholung an. Versuch es mal wenn er wirklich eine Std. später ins Bett geht oder du läßt nachmittags das schlafen weg, wie es dann ist!

Schicke dir ganz viel Kraft dafür!
LG martina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.04.2010
6 Beiträge (ø0/Tag)

mit mittagschlafen weg lassen hatten wir schon dann tickt er total durch aber mit später ins bett werden wir auf jeden fall mal machen. ich danke euch für die hilfe und werde euch berichten was es bringt.


vielen vielen dank an alle.

liebe grüße christin Lachen
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.08.2007
15.163 Beiträge (ø4,04/Tag)

Gut, die Situation ist also nicht ganz einfach. Wenn er schon so viel Zeit im Krankenhaus verbracht hat, kann ich verstehen, dass er nachts immer "nachschauen" muss, ob alles in Ordnung ist. Schläft er alleine in einem Zimmer oder hat er sein Bett bei euch im Schlafzimmer? Ich könnte mir vorstellen, dass er viel Nähe braucht.

Ich schlage dir als erstes vor: Dein Mann und du, ihr übernehmt wechselweise eine Nachtschicht. Der andere darf sich Ohrstöpsel rein machen und weiterschlafen. Wenn man ersteinmal wieder eine ungestörte Nacht hatte, sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Der Nachtschichtler darf sich dafür am Tag mal hinlegen. Dann seid ihr wieder Mensch und könnt das Problem viel gelassener angehen.

Übrigens: ich habe drei erwachsene Kinder. Aber wenn ich an die frühen Jahre zurückdenke, liegt darüber ein Schleier bleierner Müdigkeit. Eins musste noch das Durchschlafen lernen und eins von den beiden anderen war gewöhnlich krank und brauchte einen nachts. Das geht vorbei. Mit Sicherheit wird es durch den Kindergarten besser und spätestens mit Schulbeginn will er ganz viel schlafen.

Liebe Grüße
Salvy

"Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen." (J.W.v.Goethe)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.10.2002
10.566 Beiträge (ø1,92/Tag)

Mein Sohn hat auch noch nicht alle Zähnchen, die kommen schon noch, und nachdem euer Problem ja bereits 1 Jahr so geht, glaube ich auch nicht, dass es mit dem Zahnen zusammenhängt. Gibt es in dem Zimmer, in dem er schläft, irgendein Bild oder ein Poster, was ihn vielleicht stört? Achtet mal darauf, ob er dahin starrt. Ich hatte an der Schlafzimmertür ein Halloweenposter hängen, aber wirklich kein gruseliges, waren nur die Schauspieler des Films darauf, und wenn mein Sohn mal wach wurde, und er hat es gesehen, dann ging das Gebrülle los. Also Poster abgehängt und dann war Ruhe. Und wenn er jetzt mal wach wird, was gaaaanz selten vorkommt, dann sind es Kleinigkeiten wie Durst oder Kuscheltier findet sich nicht. Was auch noch gut geholfen hat, Radio an! Mein Sohn hört dann am Liebsten B5 aktuell, den Nachrichtensender Welt zusammengebrochen *ups ... *rotwerd* na dann... Die Stimmen haben ihn beruhigt.
Und weil Du im Krankenhaus nicht dabei warst - mach Dir mal keine Vorwürfe, wenn Du das nervlich nicht gepackt hättest, dann war das das Beste, ein Nervenbündel als Mama ist doch auch nix Na! Und ne schlechte Mutter bist Du nicht! Rede Dir das nicht ein! Aber vielleicht hat er schon herausgefunden, dass die Mami gleich springt, wenn er schreit und nutzt das aus?

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~

Liebe Grüße von Patzi

sohn schläft 19 monate 1385231963

sohn schläft 19 monate 4207183342
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine