Seit einigen Jahren pilgere ich in den Wald und begebe mich auf die Suche nach Steinpilzen, Birkenpilzen, Maronenpilzen, Hallimasch & Co. Mittlerweile weiß ich ganz genau, was ein Pilzsammler braucht. Meine Top 10 habe ich für euch zusammengestellt.

Ohne Körbchen geht schon 'mal gar nichts. Glaubt mir, es ist ein großer Fehler, die gesammelten Pilze in einer Plastiktüte zu verstauen. Darin wird aus den Pilzen einfach nur Pilz-Matsch. In einem Körbchen hingegen kommt ausreichend Luft an eure Fundstücke und ihr erhaltet die ursprüngliche Form der empfindlichen Pilze. Im Körbchen sollte auch ein geeignetes Messer griffbereit liegen. Denn Steinpilze & Co. müssen am Fuß abgeschnitten werden, sodass das Pilzgeflecht im Erdinneren nicht beschädigt wird.

Zieht euch wetterfest an! Je nach Wetterlage solltet ihr Gummistiefel anziehen und eine Regenjacke dabei haben. Wenn ihr euch noch nicht sicher seid, welcher Pilz im Körbchen gelandet ist, hilft euch ein kleiner Guide. Nachschlagen ist immerhin besser, als sich den Magen zu verderben.

Ein Körbchen

Ein Körbchen

Pilzmesser mit Bürste

Pilzmesser mit Bürste

Regenjacke Unisex

Regenjacke Unisex

Dein Guide: Pilzbuch

Dein Guide: Pilzbuch

Gummistiefel Unisex

Gummistiefel Unisex

Pilzbürste aus Holz

Pilzbürste aus Holz

Dörrautomat

Dörrautomat

Vorratsdosen für getrocknete Pilze

Vorratsdosen für getrocknete Pilze

Gusseisenpfanne zum scharfen Anbraten

Gusseisenpfanne zum scharfen Anbraten

Richtig gute Pilz-Rezepte

Richtig gute Pilz-Rezepte

Zum Rezept
Ein Körbchen
Ein Körbchen
Pilzmesser mit Bürste
Pilzmesser mit Bürste
Regenjacke Unisex
Regenjacke Unisex
Dein Guide: Pilzbuch
Dein Guide: Pilzbuch
Gummistiefel Unisex
Gummistiefel Unisex
Pilzbürste aus Holz
Pilzbürste aus Holz
Dörrautomat
Dörrautomat
Vorratsdosen für getrocknete Pilze
Vorratsdosen für getrocknete Pil…
Gusseisenpfanne zum scharfen Anbraten
Gusseisenpfanne zum scharfen Anb…
Richtig gute Pilz-Rezepte
Richtig gute Pilz-Rezepte

Zu Hause angekommen, braucht ihr eine kleine Bürste für die Pilze. Die wollen nämlich sanft von Laub, Erde und Nadeln befreit werden – ohne einen Tauchgang, in dem sie nur aufquellen würden. Wenn ihr besonders reiche Ausbeute gemacht habt, ist es sehr sinnvoll, die Pilze dünn aufzuschneiden und zu trocknen. Am schnellsten geht das mit einem Dörrautomaten. Dosen für euren Pilzvorrat dürft ihr dann natürlich auch nicht vergessen.

Den Rest an Pilzen, den ihr sofort essen möchtet, schmeißt ihr am besten in eine Gusseisenpfanne. Diese wird nämlich besonders heiß und eure Mischpilzpfanne bekommt eine Kruste zum Niederknien! Und da kommen wir schon zu meinem finalen Must-Have für Pilzsammler: richtig gute Rezepte für Steinpilze.